Navigation überspringen

Gefahrstoffmanagement in der Schule

Auf diesen Seiten sind wichtige Informationen zur Durchführung des Gefahrstoffmanagements an Schulen nach Gefahrstoffverordnung zusammengefasst:

  • Die Handlungshilfe unterstützt Schulleitungen bei der Durchführung einer arbeitsplatzbezogenen Gefährdungsbeurteilung und verweist auf die Inhalte des Informationsportals.
  • Mit Hilfe der Gefährdungsbeurteilung werden Gefährdungen und Belastungen an Arbeitsplätzen der Lehrkräfte erkannt, bewertet und gegebenenfalls geeignete Schutzmaßnahmen festgelegt.
  • Besteht eine mehr als geringe Gefährdung, müssen Beschäftigte anhand von Betriebsanweisungen unterwiesen werden (GefStoffV § 14(1)).
  • Die "Verbindliche Information zur Auswahl von Gefahrstoffen an allgemein bildenden Schulen in Baden-Württemberg und vergleichbaren Fächern an beruflichen Schulen" unterstützt die Lehrkräfte bei der Auswahl von Gefahrstoffen im Unterricht zur Erfüllung des Bildungsplans 2016.
  • Die Unterweisung von Beschäftigten muss regelmäßig erfolgen und dokumentiert werden.
  • Für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen in Grundschulen und Kindertagesstätten müssen zusätzliche Informationen beachtet werden.
 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.