Service-Navigation

Suchfunktion

Handlungshilfe zur tätigkeitsbezogenen Gefährdungsbeurteilung

Hinweis:

Das Formular und die Mustergefährdungsbeurteilungen wurde auf Basis der Einstufungen in der DGUV-Regel 113-019 und unter Angabe der Gefahrstoffsymbole und von R- und S-Sätzen erstellt. Das Formular führt die einzelnen Schritte, die bei einer tätigkeitsbezogenen Gefährdungsbeurteilung zu beachten sind auf und zeigt beispielhaft, wie eine Gefährdungsbeurteilung dokumentiert werden kann. Das Formular kann als Handlungshilfe für eigene Dokumentationen herangezogen werden.

Die Dokumentation nach GHS ist mit dem kostenlosen Gefahrstoffinformationssystem für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht der Gesetzlichen Unfallversicherung DEGINTU möglich. Das Gefahrstoffinformationssystem stellt unter anderem über dreihundert Mustergefährdungsbeurteilungen zur Verfügung.

Eine Information zu DEGINTU steht zum Download bereit.

Die Angaben der dort aufgelisteten Stoffe erfolgen nach den Einstufungen in der DGUV-Information 213-098 auf Basis der Daten in GESTIS (Gefahrstoffinformationssystem der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung) und kann als Orientierungs- und Handlungshilfe bei Gefährdungsbeurteilungen herangezogen werden. Bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen muss das aktuelle Sicherheitsdatenblatt des verwendeten Gefahrstoffes beachtet und miteinbezogen werden.

Die Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung bleibt aktuell, wenn sich keine Änderungen der Gefährlichkeitsmerkmale ergeben haben und sich demzufolge die Einstufung der Gefahrstoffe nach GHS nicht geändert hat. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass keine Änderungen an den Versuchsbedingungen (z. B. Stoffmenge), vorgenommen werden.

Aufgrund verschiedener Browsereinstellungen wird empfohlen, die Dokumente zunächst herunterzuladen und dann zu öffnen.

Formular: Muster Gefährdungsbeurteilung



Dokumentationen von Muster-Gefährdungsbeurteilungen

Bitte beachten: Es wird darauf hingewiesen, dass für die Vollständigkeit und Richtigkeit einer Muster-Gefährdungsbeurteilung keine Haftung übernommen wird. Jede fachkundige Nutzerin/jeder fachkundige Nutzer muss die aufgeführten Inhalte eigenverantwortlich prüfen und an die tatsächlichen Gegebenheiten anpassen.

Die Dokumentationen wurden nach Experimenten in der Sekundarstufe I (bzw. Klasse 5 bis 10 aller Schularten) und Sekundarstufe II nach Themen eingeteilt.

Sie wurden auf Basis der Einstufungen in der DGUV-Regel 113-019 und unter Angabe der Gefahrstoffsymbole und von R- und S-Sätzen erstellt, das heißt nach veraltetem Gefahrstoffrecht. Aktuelle Dokumentationen von Gefährdungebeurteilungen stellt DEGINTU kostenlos zur Verfügung.

Die Dokumentation einer Gefährdungsbeurteilung bleibt aktuell, wenn sich keine Änderungen der Gefährlichkeitsmerkmale ergeben haben und sich demzufolge die Einstufung der Gefahrstoffe nach GHS nicht geändert hat. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass keine Änderungen an den Versuchsbedingungen (z. B. Stoffmenge), vorgenommen werden.

Beachten Sie die Informationen zur Tätigkeitsbezogenen Gefährdungsbeurteilung nach §6 der Gefahrstoffverordnung.

 

Dokumentationen für Sek. I

Dokumentationen für Sek. II

 



Fußleiste